• Telefon 05042-9860208
  • Exklusiver Kundenservice, Maßanfertigung
  • Point of Sales: HAMELN - GOLDRATTE Shop in Shops: EDELSTEIN INSPIRATIONEN MYRIEL Osterstraße 38, WIND & WETTER, Fischpfortenstraße 21 & SCHLEIFE DRUM Bad Münder, Petersilienstraße 13 & GOLDRATTE POSTKARTEN/TASSEN: QUICKLAB, Am Güterbahnhof 6 & WESTFALEN Tankstelle, Pyrmonter Straße 35 & MUSEUM Hameln, Osterstraße 8b & GOLDRATTE Corona Armbänder: BAD MÜNDER: Kaufhaus Döring, Restaurant Ziegenbuche, Kiebitz Markt, Uwi's Diner, Blumenhandel Matyschik & EIMBECKHAUSEN: Empathie Praxis Unger & NETTELREDE: Hofcafé Volker & LAUENAU: Bäckerei Scheer & SPRINGE & ALTENHAGEN 1: Friseur Hair & Flair, BODENWERDER: Café Cannelle
  • 24h Online Shopping
  • Geschenkservice
  • Telefon 05042-9860208
  • Exklusiver Kundenservice, Maßanfertigung
  • Point of Sales: HAMELN - GOLDRATTE Shop in Shops: EDELSTEIN INSPIRATIONEN MYRIEL Osterstraße 38, WIND & WETTER, Fischpfortenstraße 21 & SCHLEIFE DRUM Bad Münder, Petersilienstraße 13 & GOLDRATTE POSTKARTEN/TASSEN: QUICKLAB, Am Güterbahnhof 6 & WESTFALEN Tankstelle, Pyrmonter Straße 35 & MUSEUM Hameln, Osterstraße 8b & GOLDRATTE Corona Armbänder: BAD MÜNDER: Kaufhaus Döring, Restaurant Ziegenbuche, Kiebitz Markt, Uwi's Diner, Blumenhandel Matyschik & EIMBECKHAUSEN: Empathie Praxis Unger & NETTELREDE: Hofcafé Volker & LAUENAU: Bäckerei Scheer & SPRINGE & ALTENHAGEN 1: Friseur Hair & Flair, BODENWERDER: Café Cannelle
  • 24h Online Shopping
  • Geschenkservice

Die GOLDRATTEN STORY

Es war einmal ... vor langer, langer Zeit ... im Jahre 1284 n.Chr., da versammelte sich auf einem Berg bei der Stadt Hameln eine große Schar Ratten ... um einen dicken felligen Rattenkönig... Nein, anders. :)

733 Jahre später. Ganz Hameln ist von den Ratten befreit. Ganz Hameln? Nein!

Auf einem kleinen, nicht ganz unbedeutenden Berg mit dem Namen Klüt, direkt vor den Toren der Stadt Hameln am Fuße der Weser, wimmelt es geradezu von kleinen, felligen Wesen mit langen, grauen Schwänzen ... obwohl... sagte ich gerade grau?
Ich meine eher goldsilber-grau.
Denn es handelt sich hierbei um eine ganz besondere Spezies, die sich im Laufe der letzten 733 Jahre hier gebildet hat.

Die Hamelner Goldratten ... charakteristisch ist ihr goldbraun bis schwarzsilber schimmerndes Fell ... und ihr glänzender Fellstreifen auf der Brust ...
Sie sind besser als ihr Ruf ... sehr intelligent.
Ja! Diese Ratten sind echte Überlebenskünstler! Kämpfer. Frech. Hartnäckig. Intelligent. Stark im Schwarm. Auch als Einzelkämpfer gut. Und knabbern sich überall durch. Bis sie an ihrem Ziel sind.
Sie werden in Kürze zu weltweitem Ruhm und Bekanntheit gelangen...

Warum ?
Oh, das kann ich hier leider noch nicht verraten ... Gezeichnet hat sie übrigens mein wunderbarer Freund Bernardo, alias Freddy.
Vermutlich sind Freddy und ich im chinesischen Tierkreis Aszendent Ratte. Natürlich stammen sie aus Grimms Neue Märchen 2.0.

Grimms Neue Märchen 2.0? Ja … die Märchen von Tante Grimm natürlich …
… doch das... ist eine andere Geschichte...

Die Goldratten... ja ja, ihr habt also noch nie von ihnen gehört, ja?
Nun, das wundert mich nicht... schließlich gehören sie in gewisser Weise auch noch zu den völlig unerforschten Spezies auf dieser Erde...

Woher sie kommen, wollt ihr wissen?
Das... könnt ihr Euch doch eigentlich denken … oder etwa nicht?
Nicht!??

Ihr habt also noch nie vom Rattenfänger 2.0 gehört?
Das kann doch wohl nicht...
… naja, egal... ihr blutigen Rattenanfänger! ;)
Denn das … gehört ja wohl zum Grundwissen jeder Erstklässlerratte!

Also gut, ich werde Euch von ihnen erzählen... und natürlich auch nochmal ein bisschen vom Rattenfänger 2.0 und wie es wirklich war... es war ja alles mal... GANZ ANDERS!

DIE GOLDRATTEN STORY ...

Die Hamelner Goldratten entstanden vor langer Zeit, nachdem sie vom Hamelner Rattenfänger auf die andere Seite der Weser zu einem Wald auf einem Berg mit dem Namen Klüt geführt wurden. Ihr dachtet bisher, die Ratten seien alle in der Weser ertrunken? Unfug! Ratten können schließlich schwimmen. Und sie können auch tauchen. Das weiß doch eigentlich jedes Kind. Jedenfalls weiß es jedes Rattenkind. Und jetzt...wisst ihr es auch. Darum konnte ja alles nur ganz anders ausgehen!

Warum das vorher keiner geahnt hat? Und warum erst eine Milliarde Menschen die falsche Rattenfänger-Sage hören mussten? Keine Ahnung! Ich kann mich schließlich nicht um alles kümmern! :) Aber … ich kann sehr wohl dafür sorgen, dass die Geschichte nun endlich ihren wahren Lauf nimmt... :)

Die Ratten hatten damals also alle Zeit der Welt, um sich in Ruhe im Klütwald zu vermehren. Und das taten sie. In vollen Zügen. Denn Ratten... lieben es nunmal, sich zu paaren. Oder was glaubt ihr, warum es „rattig“ heißt? Oder „rattenscharf“? :)
Das … ist nach Ansicht der Ratten übrigens etwas, das die Menschen noch von ihnen lernen können... sich zu lieben, zu paaren und sich zu vermehren... Ob das wirklich so ist? Na, ich habe dazu schon eine Meinung, ...aber das... könnt ihr ja auch ganz gut selbst beurteilen...

Und nach diesen ganzen 733 Jahren hatten die Ratten also einen verdammt guten Job gemacht und sich so rattenstark vermehrt, dass der Klüt nun gut und gerne aus allen Nähten zu platzen drohte.
Ratten wohin das Auge blickte. Auf jedem Baum, auf jeder Tanne, auf jedem Ast, in jedem Erdloch... überall hatten sie es sich gemütlich gemacht und wuselten durcheinander was das Zeug hielt. Es war nicht zu übersehen, dass dieses Gewimmel irgendwie sehr stark an die Zeit vor 733 Jahren in Hameln erinnerte. Das Dramatische an der Lage war nun, dass das Futter mit der Zeit auch immer knapper wurde für das riesige Rattenheer. Dabei hatten sich die Ratten ja wirklich schon angepasst in den letzten paar hundert Jahren.

Sie waren noch frecher, felliger, intelligenter, hartnäckiger und zielstrebiger geworden als ohnehin schon. Und die kleinen, goldigen Nager hatten begonnen, auch Tannennadeln und Harz auf ihren Speiseplan zu setzen, Tannenzapfen und Kiefernzapfen, Bucheckern, Buchenlaub und alles, was der Hamelner Klütwald so hergab. Doch auch das reichte so langsam nicht mehr aus.

Die ersten Ratten dachten an Auswanderung. In die Stadt von Hameln. Doch wieder zurück nach Hameln gehen? Nach all dem, was die Hamelner den Ratten hatten antun wollen vor gar nicht allzu langer Zeit?

Hameln allein konnte die Lösung für die Ratten nicht sein ... Und so...musste dringend ein Plan her.
Der Rattenkönig pfiff sein Volk zusammen. An einem sonnigen 12. Juli im Jahr 2017 versammelte sich die ganze fellige Meute um seine Majestät, den Rattenkönig, auf einer großen, grünen Lichtung.

„Meine lieben Rattlinge und Rattinnen“, rief der König aus, „die Zeit ist gekommen, da ihr nun unseren wunderschönen, geliebten Klütwald verlassen müsst! Der Wald reicht nicht mehr aus für uns alle. Der Wald ist nicht genug! Es ist an der Zeit, uns in die Welt hinaus zu begeben. Werdet Wanderratten und Wasserratten, Stadtratten und Landratten, Wildratten und Weltratten... in jedem von Euch steckt eine Survivalratte und eine Reiseratte. Ich weiß, dass ihr es schaffen könnt. Seht, wie weit wir es bereits geschafft haben in über 700 Jahren. Ihr wisst, wir Ratten genießen noch immer keinen allzuguten Ruf. In der Stadt von Hameln. Aber auch in anderen Ländern auf dieser Welt. Mal abgesehen von Indien. Es wird Zeit, das zu ändern. Wir Ratten sind niedlich, puschelig und knuddelig. Wir sind äußerst intelligent und pfiffig. Das soll die Welt erfahren! Zeigt der Welt da draußen, was eine echte Hamelner Goldratte ist! Lang lebe der Rattenfänger!“
„Lang lebe der Pfeiffer!“, riefen die Ratten. „Ratte sich wer kann!“, brüllten einige. „Das Wandern ist der Ratte Lust!“, jubelten die anderen. „Wir sind viele! Wir sind mehr!“ „Auf dass die Welt rattiger werde!“ „Zeigen wir ihnen, was eine Ratte ist!“ „Goldig und rattig – ja, das sind wir!“, erklang die Hymne der Goldratten aus abertausenden von kleinen, felligen Kehlen ...

… und mit lautem Gesang, Getöse und Gejubel begann der Auszug der Ratten vom Klüt hinaus in die weite, weite Welt …
… und das... war der Beginn von allem … die Gründung des weltweiten Rattiversums...

Hausratten und Kanalratten, Gulliratten und Stadtratten, Partyratten und Reiseratten … ganz neue Spezies bildeten sich... wie das nun mal so ist... die Rattolution...war in vollem Gange … und sie war ...nicht mehr aufzuhalten …"

… Tante Grimm lächelte, während sie das schrieb... und trank genüsslich noch einen großen Schluck Vanilletee... bevor sie mit einem Lächeln auf den Lippen in ihrem großen, gemütlichen Ohrensessel einschlief...
… im Kamin vor ihr loderte und knackte das Märchenfeuer … und über ihr am Kaminsims hing das Bild des goldig schimmernden Goldrattenkönigs … der kleine fellige Freund schien tatsächlich irgendwie fröhlich zu grinsen … :)

Wie die GOLDRATTEN nach Haiti kamen …Wie die GOLDRATTEN nach Österreich kamen …Wie die GOLDRATTEN nach Holland kamen …Wie die GOLDRATTEN zu Freddy kamen …Wenn Ihr das wirklich wissen wollt, dann lest hier mehr ... über das GOLDRATTIVERSUM ... ;)

Eure Tante GRIMM & FREDDY (alias Britt & Bernardo)